Achtung ! Du ziehst an was Du denkst

von (Kommentare: 0)

teilen
Text Alt Text

Du bist was Du isst ...... und Du wirst oder wurdest was Du gedacht hast.

So wie sich Dein Essverhalten auf Deinen Körper auswirkt, so wirkt sich Dein Denkverhalten auf Dein Leben und Deine Zukunft aus. Wir sind das Produkt unserer Gedanken. Nur ein Beispiel: Wenn Du denkst Du kannst etwas, wirst Du es in Angriff nehmen, denkst Du dagegen Du kannst oder schaffst es nicht, wirst Du Dein Vorhaben auf Eis legen oder prokastinieren, also aufschieben.

Das Gesetz der Anziehung findet immer Anwendung, ob Du daran glaubst oder nicht. Ähnlich wie das Gesetz der Schwerkraft, der Gravitation, das Gesetz von Saat und Ernte, von Ursache und Wirkung.

Wenn wir das Gesetz der Anziehung oder Resonanz begreifen und es verstehen, wie wir es für uns nutzen können, wird in unserem Leben (fast) alles möglich sein). In unserem Leben sind Kräfte in Bewegung die wir erzeugen können und die uns Lösungen für unsere Aufgaben und Herausforderungen bringen. Ursache und Wirkung - wir können sie provozieren, positiv wie negativ.

Wenn Du sein könntest, wer Du sein möchtest: Wer möchtest Du dann gerne sein?

Eine etwas verwirrende Frage auf den ersten Blick, aber überlege Dir einmal: Wenn es keine Begrenzungen, keine Einschränkungen, keine Fehler, kein Scheitern für Dich gäbe, WER wärst Du dann gern?

Deine Überzeugungen bestimmen Dein Handeln. Durch die neuesten Erkenntnisse aus der Quantenphysik, der Quantenbiologie,, der modernen Mathematik und der Epigenetik wird deutlich dass das menschliche Überzeugungsmuster uns zu dem werden lässt der wir sind. Dies betrifft z.B. auch den Bereich der Gesundheit und Krankheit, der Immunabwehr bis zu unserem Hormonhaushalt, denn wir können unsere Selbstheilungskräfte aktivieren und dafür sorgen, dass wir selbst bei schlimmen Krankheiten einen günstigeren Verlauf herbeiführen.

Unmöglich ist nur das, was wir selbst für uns unmöglich halten.

Es gibt genug Beispiele die in der Medizin in dem Bereich der Placebos verankert sind. Personen die sogar an Krebs erkrankt waren konnten durch eine positive Einstellung diesen zum Wachstumsstopp bringen oder sogar ganz verschwinden lassen.

Wichtig dabei ist es für uns, nicht nur im gesundheitlichen Bereich, welches Resonanzfeld wir um uns herum aufbauen. Was ziehen wir mit unserem Magnetismus an? Welche Gedanken sendest Du in die Welt hinaus?

Es ist wie bei einem Radio. Die Frequenz die DU eingestellt hast wirst Du empfangen. Und jetzt frage Dich in Bezug auf Deine Lebenseinstellung: Wie sende und empfange ICH?

 

Frequenz positiv

* Freude, Begeisterung, Liebe, Vergeben, Fröhlichkeit, Dankbarkeit, Großzügigkeit, Zärtlichkeit, Glück, Zufriedenheit etc.

Frequenz negativ

* Hass, Eifersucht, Groll, Rache, Hartherzigkeit, Geiz, Verwirrung, Mangel, Einsamkeit, Wut, Zorn, beleidigt sein etc.

 

Mit welchen Einstellungen wird Dein Leben wohl mehr Spaß machen? Und wie kannst Du herausfinden auf welcher Frequenz Du gerade sendest?

Unsere Gefühle sind der Gradmesser. Fühlen wir uns gut, dann ist alles ok. Fühlen wir uns schlecht oder unzufrieden, dann sollten wir zunächst an unseren Gedanken etwas verändern.

Im Coaching zeige ich Dir welche Techniken und Möglichkeiten es dazu gibt. Vor allem gehen manche innerhalb von Sekunden... und plötzlich siehst Du die Welt ganz anders.

 

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 2.