"Liebet Eure Feinde" - Geht das überhaupt? Warum es für uns von Nutzen ist

von (Kommentare: 1)

teilen

Dieser Ausspruch von Jesus Christus stammt aus der Bibel. In Matthäus 5:44 heißt der vollständige Text:  

 

"Doch ich sage euch: Liebt eure Feinde und betet für die, die Euch verfolgen!".  Jesus, der den Menschen eine Art zu leben mit auf den Weg gab die, wenn sich alle daran hielten, oder auch nur wenn sich diejenigen daran hielten die vorgeben Christen zu sein, dafür sorgen würde, dass es wesentlich mehr Harmonie, Frieden, Ehrfurcht, Freude und Mitgefühl auf dieser Welt geben würde. Alles Werte und Eigenschaften nach denen sich die Menschheit im Großen und Ganzen sehnt, gerade in Zeiten in denen wir uns derzeit befinden.

 

Aber ist dies möglich? Kann man wirklich die lieben die einem Schaden zufügen? Und denen Gutes tun die uns diffamieren und schlecht machen? Oder ist dies zu viel was der Gottessohn hier von uns verlangt? Ist es nicht gerade menschlich denen mit Rache oder schlechten Wünschen zu vergelten die uns oder unseren Angehörigen Schaden zufügen? Warum ist dies sogar ein Selbstschutz? Kann ich dies erlernen? Viele Fragen zu denen es Sinn macht etwas Hintergrundwissen anzueignen. Und hierzu dienen uns Erkenntnisse aus der Quantenphysik.

 

In der Quantenphysik wird primär nicht nach Länge, Breite, Höhe und Tiefe gemessen wie wir es aus der newtonschen Physik her kennen, sondern die Quantenphysik sind die Messeinheiten

"Energie - Frequenzen - Teilchen - Wellen - Schwingungen - Felder"

Auch die Erde selbst hat eine Frequenz, die Schumann-Frequenz, benannt nach dem Physiker Professor Winfried Otto Schumann. Die Grundfrequenz beträgt 7,83 Hz, ändert sich jedoch immer wieder und liegt zwischen 6 und 50 Zyklen.

Nicht nur Materie bewegt sich im Frequenzbereich, sondern auch Gefühle, Emotionen, Werte. So sind z.B. niedrige, langsame, dichte Frequenzen "Hass, Neid, Eifersucht u.v.m." hochschwingende dagegen " Liebe, Freude, Harmonie, Dankbarkeit, Ehrlichkeit, Ehrfurcht etc."

Von der Musik her wissen wir, das Frequenzen und Schwingungen unsere Stimmung beeinflussen können. Hier wird es uns am ehesten bewusst. Daher heißt es in Bezug auf unser Wohlbefinden:

 

"Kontrolliere Deine Schwingungen um Deine eigene Harmonie zu meistern" (Suzy Kassem)

Wahrnehmungen sind ebenfalls Schwingungen oder Frequenzen. Und in Bezug auf unsere Wahrnehmungen ist um uns herum in der Matrix ein wahrer "Wahrnehmungskrieg" ständig im Gange. Die Medien haben hier einen sehr großen Anteil. Wenn Du Dir oben nochmals die niedrigen, langsamen und dichten Frequenzen im Gegensatz zu den hohen und ausgedehnten Frequenzen ansiehst, was meinst Du zu welchen die Fernsehsender, Zeitungen, Magazine etc. eher tendieren?

Informationen die wir erhalten beeinflussen unsere Wahrnehmung. Wie wir über eine bestimmte Sache denken, wie wir etwas bewerten. Das betrifft auch Menschen mit denen wir zu tun haben. Kennst Du den Ausspruch "wir sind auf der gleichen Wellenlänge"? Vermittelt er doch die Überzeugung, dass der/die mit denen wir zu tun haben ebenso denken und handeln würden wie wir, das eine gewisse Übereinkunft besteht und wir mit dieser Person gern Umgang haben. Menschen senden also auch gewisse Wellen und Frequenzen aus. Wenn Du z.B. Greta Thumberg zu überzeugen versuchst, dass CO² das Gas des Lebens ist, was in großem Maße auf der Erde benötigt wird, wirst Du wahrscheinlich aufgrund von nicht kohärenten Wellen zu keiner Übereinkunft kommen. Deshalb macht es in diesem Bereich, oder auch in anderen Themenfeldern (schon wieder ein Feld) keinen Sinn mit "Verbohrten" zu diskutieren. Hier ist es besser sich zurück zu ziehen, sonst würden wir auf deren Wellenverbindung eingehen und diese würden beginnen uns Energie "abzusaugen.

 

Es macht auch keinen Sinn solche Personen, oder Politiker oder die korrupte Finanzwelt zu "hassen", auch wenn sie uns mehr oder weniger Schaden zufügen. Wir ändern nichts an diesen Menschen wenn wir sie hassen, würden aber eine Wellenverbindung mit dem morphischen Feld des Hasses eingehen. Es gibt viele Menschen die genau zu dem wurden, was sie früher bekämpft haben, siehe allein eine unserer derzeitigen Regierungsparteien, deren ursprüngliches Credo "gegen Waffen, für Frieden und eine harmonische Welt war", die aber nachdem sie an die Macht kamen ihre Wellenverschränkung verlassen haben und jetzt genau das Gegenteil von dem tun was sie einst propagierten.

 

"Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben, das kann nur Licht

Hass kann Hass nicht vertreiben, das kann nur LIEBE"

 

Wenn auch die Politik und viele Herrscher der Welt nach dem Prinzip "divide et impera" (teile und herrsche") handeln und zu Hass und Spaltung animieren, sich gegenseitig zu denunzieren oder zu diffamieren ist es wichtig sich davon nicht in den Bann ziehen zu lassen.

Deshalb mag uns das eingangs erwähnte Beispiel von Jesus als Muster dienen mit dem richtigen Wellenband, der richtigen Frequenz, der richtigen Energie in Verbindung zu bleiben.

"Liebet Eure Feinde" bedeutet "ich bleibe meiner Frequenz treu". Selbst angesichts seines Todes betete er noch "Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun".

 

Nur mit einer hohen Frequenz ist es möglich die Welt zu verändern und die höchste Frequenz ist und bleibt die Liebe .... auch in unseren Zeiten

 

 

 

 

Zurück

Kommentare

Kommentar von Dirk H. |

Der Artikel trifft den Nagel auf den Kopf. Wir können die Welt nur durch Liebe verändern. Deshalb sagte schon Mutter Theresa: "Wenn Sie mich zu einer Anti-Kriegs-Demonstration einladen werde ich nicht kommen, wenn Sie mich zu einer Friedens-Demonstration einladen bin ich dabei".

Ich hoffe den Artikel lesen viele Menschen.

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 2?